Wenn Terroristen Staaten regieren

Künstler vereinigt euch

Künstler vereinigt euch

Der Skandal um den Satiriker Jahn Böhmermann ist auf ziemlich allen sozialen Netzwerken im Gespräch. Der Skandal des Skandals ist aber für mich ein ganz anderer. Seit Tagen schweigt unsere Bundesregierung zu dem Thema. Was gibt es denn da zu überlegen? Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist eines der höchsten Güter unseres Grundgesetzes. Persönlich bin ich wirklich kein Fan der Satire, aber hier geht es um etwas anderes, hier geht es um die Meinungsfreiheit.

Im Moment schafft es unsere Regierung, einen Terroristen namens Erdogan in Europa salonfähig zu machen. Ein Mann, dem es nur darum geht, sein Osmanisches Reich auszubauen. Ein Regierungschef, der die Menschenrechte, insbesondere die Frauenrechte, mit Füßen tritt. Der den IS in Syrien gegen Erdöllieferungen unterstützt. Ein Mann, der die Kurden verfolgt und hinrichtet.

Eine Person, die durch gezielten Abschuss einer russischen Militärmaschine versucht, den Keil zwischen Russland und der EU tiefer zu treiben. Und so ein krimineller Regierungschef soll in die Europäische Union? Das ist wohl ein schlechter Witz, Frau Merkel. Wenn die Bundesregierung mit Erdogan verhandelt und ihn auf Augenhöhe als realen Politiker ansieht, dann schlage ich vor, dass wir die Deklaration von Ulrike Meinhof und Andreas Baader in den Geschichtsbüchern auch ändern und die beiden zukünftig als Politiker und nicht als Terroristen bezeichnen.
Bedenkt man den Kollateralschaden der RAF, ist dieser verschwindend klein im Gegensatz zu dem des Herrn Erdogan, der in die weltweite Adolf-Hitler-Riege eingereiht gehört.

Künstler dieser Welt, vereinigt euch!

Wunsch nach wiederbelebtem Liberalismus nur Utopie?

Wunsch nach wiederbelebtem Liberalismus nur Utopie?

27 .März 2016
Außer Hoffnung ist leider nichts passiert, Mr. President.

Außer Hoffnung ist leider nichts passiert, Mr. President.

25. November 2016
Martin Bühler

Martin Bühler

Mein Lebensmotto war und ist: Das Leben schreibt die interessantesten Storys.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>