Martin Bühler Publishing 

Martin Bühler Publishing

Martin Bühler Publishing

Vielleicht geht es Ihnen wie mir in meinen Anfangsjahren als Autor. Sie haben Lust zu schreiben, die Ideen sprudeln geradezu aus Ihrer Fantasie und Sie haben Gefallen daran gefunden, sie zu Papier zu bringen.

Bald nach der Fertigstellung merken Sie, dass noch viel mehr als „nur“ das Schreiben zum Erfolg gehört. Ihr Werk, das mit viel Herzblut entstanden ist, muss lektoriert und formatiert werden. Danach beginnt der lange und steinige Weg des Marketings.

Aber eigentlich möchten Sie sich schon an die nächste Buchidee setzen und weiterschreiben?

Natürlich haben Sie die Möglichkeit auf Verlagssuche zu gehen. Ganz ehrlich? Die Aussichten sind mager, als unbekannter Autor einen Autorenvertrag zu bekommen.

Doch es gibt die Möglichkeit, sich als Selfpublisher einen Weg durch den unendlichen Sumpf der Veröffentlichungen zu bahnen. Ein langer und schwieriger Weg steht Ihnen bevor. Aber der Weg ist machbar. Insbesondere, wenn Sie professionelle Hilfe bekommen.

Genau hier setzt Martin Bühler Publishing an. Das Prinzip ist recht einfach, gerade dadurch ist es transparent, praktikabel und erfolgreich.

Martin Bühler Publishing Leistungen:

Ihr Werk wird kostenfrei von einem Lektor aus meinem Team lektoriert und erhält den Feinschliff. Meine Grafiker entwerfen das Cover und ich veröffentliche Ihr Werk.

Bis dahin kostet Sie das alles keinen Cent.

Als Gegenleistung erhalte ich vom Netto-Verkaufserlös Ihres Buches auf den einzelnen Plattformen 50 Prozent. Da ich finanziell in Ihr Werk investiert habe, gilt eine 5jährige Laufzeit für das Vertriebsrecht.

Martin Bühler Publishing Ablauf:

Sie senden mir ein detailliertes Exposé Ihres Werks und eine ausgiebige Leseprobe. Danach entscheide ich, ob ich ihr Werk für vermarktungsfähig halte. Natürlich kann ich nur in Werke investieren und sie vertreiben, wenn ich voll und ganz von ihnen überzeugt bin.

Einen Großteil der mir eingereichten Werke muss ich leider ablehnen. Das bedeutet nicht im Geringsten, dass Ihr Werk schlecht ist, auf keinen Fall. Eine negative Entscheidung heißt lediglich, dass ich im Moment keine Chance für die Vermarktung sehe. Der Grund muss nicht bei Ihrem Werk liegen, er kann auch in der Entwicklung des Marktes begründet sein.

Aber was haben Sie zu verlieren?
Nichts.
Probieren Sie es einfach aus!

Martin Bühler